Der Malort ist ein geschützter Raum der Geborgenheit, in dem jeder Malende seine eigene Spur hinterlassen kann. Die natürliche, spontane Äußerung darf hier frei von Bewertung und Belehrung geschehen.